top of page

Schnelles Kimchi

Eine koreanische Spezialität, die würzig und erfrischend ist.


Zutaten

  • 2 mittelgrosse Chinakohle

  • 1/2 Rettich (Daikon oder Bierrettich)

  • 2 Karotten

  • 1 Zwiebel

  • 1 Frühlingszwiebel oder Lauch

  • 1/2 Birne

  • 1 kleine Zwiebel

  • 4-5 Zehen Knoblauch

  • 1/2 Teelöffel fein gehackter Ingwer

  • Chilliepulver fein gemahlen

  • 1 EL Zitronensaft

  • Salz (1-2 Hände voll)

  • 1 Paar Hygiene Handschuhe

Zubereitung Chinakohl:

Der Chinakohl wird geviertelt und dann in daumengrosse Stücke geschnitten.

Das alles wird in eine grosse Schüssel gegeben. Nun wird der Chinakohl mit Salz bestreut und gut einmassiert. Alle Blätter sollten genügend in Salz eingelegt sein. Jetzt bleibt der Chinakohl ca. 5-6 Stunden im Salz liegen. Der Rettich und die Karotten sollten in feine Streifen geschnitten und auch separat in Salz eingelegt werden.

Wichtig: Nicht zu viel Salz benutzen, weil es sonst zu salzig wird!

Chilliepaste:

Knoblauch pressen, Ingwer schälen und zerhacken, Frühlingszwiebeln (oder Lauch) fein schneiden, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und die Birne in feine Stücke zerschneiden. Alles in eine Schüssel geben.

Nun kommt noch 1 EL Zitronensaft hinzu und ca. 1/2 Tasse Chilliepulver. Zum Schluss eine 1/2 Tasse gefiltertes Wasser hinzugeben und alles miteinander vermengen. Es sollte nun eine eher flüssige Paste geben. Falls sie noch zu sticky ist, etwas Wasser hinzugeben. Man kann auch alle Inhaltsstoffe in einen Foodprozessor geben und zerhacken.

Zubereitung:

Nachdem der Chinakohl und das andere Gemüse 6 Stunden eingelegt waren. Muss das Gemüse gründlich abgespült werden, damit es nicht zu salzig ist. Nach dem Abspülen unbedingt das Wasser gut ausringen, damit der Kimchi nicht wässrig wird. Wenn das Salz abgewaschen wurde und das Wasser gut ausgepresst wurde, kann die Marinade mit den Händen gut eingestrichen werden.

Vorsicht: bitte Handschuhe verwenden, damit die Augen nicht brennen, wenn Hand und Augen in Kontakt kommen sollten.

Den Kimchi nun abdecken und einen Tag in Zimmertemperatur stehen lassen. Am nächsten Tag in eine Glastupperware abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Der Kimchi kann bereits ab Tag 0 gegessen werden. Er wird jedoch geschmacklich noch besser, wenn er paar Tage länger steht.

Wichtig: Das ist frisch geschnittener Kimchi, dieser ist nicht solange haltbar wie Kimchie, der als ganzer Strunk eingelegt wird. Somit kann dieser Kimchie nicht monatelang fermentiert und gelagert werden.



Kimchi, frisch und schnell
Kimchi

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page